in Falkensee zuhause

Falkensee und das Havelland in Wort und Bild

Hobby und Freizeit


Fotografie

Die Fotografie ist seit meinem 13. Lebensjahr mein liebstes Hobby. Ursprünglich wollte ich damit "mein täglich Brot" verdienen ... ging nicht ...  "Hobbyfotografin" hört sich auch nicht schlecht an, oder ?


Ich fotografierte anfangs mit der "Leica" meiner Mutter bis ich mir eine  "Pentona" (Kleinbildkamera) zusammengespart hatte. Tatsächlich nur eine "Knipse".

Beim Aufräumen der Kinderfotos fand ich dieses hier ... Amateur !!


 Meine Ausrüstung

Jahre später konnte ich mir eine Spiegelreflex "Praktica LLC" mit mehreren Objektiven, Filtern uvm. zulegen.

Auf allen In- und Auslandsreisen hat sie mich begleitet - nun schmachtet sie ein "Elendsdasein" im dunklen Schrank (tut mir eigentlich leid).


Aus dem umfangreichen Fotomaterial habe ich viele (teilweise vertonte) Dia-Vorträge zusammengestellt und auf Jugend- und anderen Veranstaltungen in Potsdam gezeigt. Ab und an krame ich heute die alten Dia´s hervor und erinnere mich... Neuerdings werden die alten Dias digitalisiert...der Rest wandert in die Entsorgung.


Einige Jahre habe ich nicht fotografiert - berufliche Aufgaben standen im Vordergrund -

aber dann...

Von 2004 bis 2008  habe ich mit der digitalen Kompaktkamera „HP 945“ fotografiert..

(verkauft)


Seit 2009 besitze ich eine digitale Spiegelreflex „Pentax K20D“ einschl. 300 mm Teleobjektiv,  Macro, externes Blitzgerät.  Die Pentax nutze ich nur noch für Macroaufnahmen oder wenn das 300er Tele zum Einsatz kommt...


Bis Juli 2017 fotografierte ich mit einer digitalen Spiegelreflex Canon EOS 7D mit EFS-Objektiv 15-85 mm, mit 30 Min Movie-Funktion und vielen vielen Extras...ziemlich schwer... aber eine super Kamera...

 (verkauft)


 Canon Telezoomobjektiv EF 70-200 mm, 1:2,8 L IS II USM(Ultraschallmotor).Das Objektiv hat 23 Linsen und wiegt 1,5 kg. 

Extender EF 2x III, verdoppelt die Brennweite. 

 Diverse Filter sowie ein Richtmikrophon für die Kamera, Dreibein-Stativ, großes Stativ,  Kameraschlitten für  3-D Fotografie 


Seit Juli 2017 fotografiere ich mit der neuen Canon EOS 5D Mark IV. Eine Superkamera, mit vielen vielen Extras, die ich erst noch "erkunden" muss. Die Leistungsfähigkeit der Kamera ist den Preis wert.

Bild folgt

Ein Weitwinkel vervollständigt meine Ausrüstung...

Infos folgen


Computer

Bedingt durch meine berufliche Tätigkeit ist mir der Computer ein vertrautes "Wesen". Ohne meinen PC geht nichts mehr...!!

Monitor und Tower (Vista) sind Ende 2009  erneuert und in 2015 entsorgt worden.

Anfang Februar 2013 kam ein neuer PC  mit Win8, später mit Win 7.1 Pro, 64 bit, Prozessor (12 Kerne  je 3,2 GHz)  64 GB RAM,  SSD-Festplatte  mit 2,0 TB , x64-basiert,  3 USB 3.0, Bluray-Brenner, 8 USB 2.0,  sowie ein 24" TFT. Dieser Computer wurde nach meinen Wünschen zusammengebaut. Der Preis "entsprach" allerdings nicht meinen Wünschen - aber Qualität und Extrawünsche kosten eben.

Wir schreiben inzwischen das Jahr 2015 und ich schreibe seit Oktober 2015 mit einem neuen "Hochleistungscomputer", der ebenfalls nach meinen Wünschen bestückt wurde: 2 SSD-Festplatten, mehrere USB 3.1 Anschlüsse, 64-bit-Technologie, CPU 6 x 3,3 GHz, Turbo 3,6 GHz, Blu-ray + DVD-Brenner, weiteren Extras und dem Betriebssystem Win 10 Pro.

Zwei Festplatten mit je  1,0 TB laufen nebenher (aber nicht ständig)...sowie 2 Western Digital mit 2 und 3 TB für Backup´s und die zahlreichen Fotos. Auf zwei Festplatten sind alle Aktivitäten für die Ehrenämter archiviert.

Laptop (Win 7.1 Pro, SSD-Festplatte) mit mobilem Internetanschluss  - benötige ich für die PC-Kurse und den "Unterricht" im PC-Club.  

Meine Datenleitung wurde auf eine Bandbreite von 50 MBit/s umgestellt - mehr ist nicht möglich! 

Natürlich habe ich auch Drucker  - einen HP- Fotodrucker  und einen A3-Drucker mit TOP-Leistungen und sparsamen Tintenverbrauch - auch für Bild-Druck sehr gut geeignet. Ein Scanner und ein Beamer komplettierten die technische Ausrüstung. Den Beamer habe ich kürzlich einem Jugendclub geschenkt.

Und wieder ist mir ein PC "abgeschmiert" - Mainboard defekt, und das nur nach 3 Jahren Laufzeit - ein neuer PC (K4-fähig) ist in Arbeit.... mal sehen, was "der" so alles kann... Im Januar 2017 wurde der PC mit Windows 10 Pro aufgestellt. Bildschirm mit Auflösung 3840x2160 Pixel , RAM 64 GB, Intel Core i7-6800K CPU @ 3.40GHz u.v.m. (naklar, einer neuer Monitor 28" musste her...)

 

 Ausgleich

 Langes Sitzen vor der "Kiste" verlangt nach sportlichem Ausgleich.     Spaziergänge über 3 Stunden, Wandern, Radfahren, Joggen, Schwimmen nur im Sommer,  gehören auch noch dazu. Und wenn das Wetter nur trübe Aussichten ankündigt, kämpfe ich mit 3 Geräten gegen lahme Glieder. 


 

 Garten

Sobald das Wetter die Gartenarbeit zulässt, zieht es meinen Mann und mich in unseren 800 qm großen Garten. Vom zeitigen Frühjahr bis in den Spätherbst spielt sich das Leben "draußen" ab.  

Bild: Fotoshooting + Präsentation der neuen Gartenmode - toll nicht wahr?  

das war einmal...


Ehrenamtliche Tätigkeiten 





          Im  Mehrgenerationenhaus (ASB/MGH) Falkensee habe ich mich 3 Jahre  bei monatlichen Tanzveranstaltungen für Demenzkranke und deren Angehörige sowie interessierte Senioren engagiert. Ich konnte die Veranstaltungen fotografisch begleiten und war sozusagen "hauptverantwortlich" für eine jahreszeitbedingte ansprechende Tischdekoration mit dem entsprechenden Kaffee-Gedecken. Auf Wunsch erhielten unsere Gäste Fotografien oder CD´s mit extra zusammengestellten Slideshows und Movies. Andere Aufgaben "zwangen" mich, diese ehrenamtliche Tätigkeit per  Januar 2013 aufzugeben.

 Ich habe auch das MGH auf einigen zentralen Veranstaltungen vertreten dürfen. Das war eine große Ehre für mich. 

Inzwischen habe ich mich für die Erfassung und Bearbeitung spezifischer Informationen des MGH spezialisiert -  auch hier: ohne PC und " MS Excel 2010" geht nichts - nur gut, dass ich zwei leistungsstarke Rechner habe...

 Die Wanderausstellung "Spielen, Lesen und gesund Aufwachsen in der Familie" ist zu einem großen Teil in meine Verantwortung (Archivieren, neue Exponate einordnen u.v.m.) übergegangen. Das ist zwar alles viel viel Arbeit, es kommt aber auch sehr viel Dank zurück... 

Seit ca. 1994 sind wir (mein Mann und ich) Mitglied des ASB und unterstützen u.a. auch mit unserem jährlichen Beitrag.

Infolge anderer ehrenamtlicher Verpflichtungen habe ich diese "Aufgaben" Mitte 2015 abgeben.

Ich bin zwar ein bissel traurig darüber, aber ein Tag hat eben nur 24 Stunden...

Alles hat Anfang und Ende...

 Im Mai 2012 wurde ich in den Seniorenbeirat der Stadt Falkensee gewählt. Damit verbunden sind weitere zusätzliche Aufgaben - u.a. auch die Pflege der Homepage: www.seniorenbeirat-falkensee.de

Für den neuen Seniorenbeirat, der im Juni 2017 gewählt wurde, habe ich mich nicht mehr aufstellen lassen. Irgendwann nimmt die ehrenamtliche Tätigkeit  "überhand"... Die Bearbeitung der Homepage habe ich auch abgegeben.

Der Förderverein unseres Kulturhauses (hier haben wir auch die Heimstatt für unseren PC-Club gefunden), hat mich 2012 als Beisitzer in den Vorstand berufen.

Am 26.10.2014 wurde ich zur Vorsitzenden des Fördervereins Kulturhaus J.R. Becher e.V. gewählt und am 16.1.2015 notariell beglaubigt.  Ehrenamtliche Tätigkeit wandelt sich in "unbezahlte Vollbeschäftigung"...

Verantwortung + Aufgaben = Glücksmomente (!!??)

Logo Baumschutzgruppe

Falkensee ist eine Stadt mit viel Grün und geprägt durch ihren Bestand großer alter Bäume wie Eichen, Linden, Buchen, Kastanien, Schwarzerlen, Ahorn, Kiefern u.a. Der Ausbau unserer Sand- und Schotterstraßen wird voran getrieben und so manch schöner gesunder Baum fällt dem Ausbau zum Opfer. In der Baumschutzgruppe Finkenkrug engagiere ich mich für den Erhalt unserer Bäume im Stadtgebiet. Zur Zeit arbeiten wir an einer Broschüre "Baumschutz in Falkensee" für die Stadtverordnetenversammlung...Am 27.3.2013 wurde unsere kleine Broschüre den Stadtverordneten übergeben. Eine Falkenseer Firma sponserte den Druck von 40 Exemplaren, der übrigens ganz toll ausgefallen ist.

Weil die Broschüre mehrfach nachgefragt wurde, haben wir eine Überarbeitung vorgenommen.

Ich habe das Manuskript druckreif am PC erstellt .

Diese Broschüre "Gemeinsam sind wir stark" (mehr Baumschutz  in Falkensee) wurde im Febr. 2015 neu aufgelegt. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, der Druck wird wieder gesponsert. Im März 2015 haben die Stadtverordneten diese Broschüre erhalten.

Fast ein Jahr arbeitete ich als Koordinatorin für die Akademie Falkensee. Am 11.10.2014 startete die Akademie für Kinder in der Forstschule Finkenkrug. Mehr dazu unter: www.meine-baum-page.eu / Plant-for-the-Planet kannst du weiteres erfahren.  Wir bereiten eine weitere Pflanzaktion für den 7.11.2015 vor bzw. die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen... In 2016 wird der Kinderstadtwald eingeweiht - vermutlich meine letzte Aktion in diesem Projekt - mal schauen...nein, es geht weiter...

 

Seit September 2011 gebe ich  weitere PC-Kurse für interessierte Computerfreunde. Wir treffen uns jeden Mittwoch von 10 - 12 Uhr im Kulturhaus J.R. Becher in Falkensee. Die Kurse erstrecken sich nur über das Winterhalbjahr, von Oktober bis März. 

Es ist geschafft, unser Senioren-Computer-Club Falkensee hat eine eigene HP. Die Seite ist seit dem  23.4.2011 online, inzwischen durch ein Upgrade völlig überarbeitet  (klick auf das Bildchen)


"Sperrholzblumen" schmücken Schattenbeete!!  Wenn es meine Zeit noch erlaubt, dann säge ich an Sperrholz "herum", bemale und lackiere die ausgesägten Holzstücke (!!) wie Blumen, Sterne Figuren usw.   Macht eben Spaß. Neuerdings strapaziere ich auch die Klebepistole ... Adventsgestecke aus natürlichen Materialien (Baumscheiben, Tannenzapfen, Kiefernzapfen, Eicheln, Kastanien, getrocknete Pflanzen usw.) schmücken Haus und Garten - manchmal verschenke ich auch die Gestecke...


 Bücher stehen überall `rum - Belletristik, Gedichtbände, Fachbücher, Computer-Zeitschriften, Elektronik, Gartenzeitschriften - ja das brauche ich eben alles - "verrückt" oder?  Trotz der PC-Vorliebe kommt das Lesen nicht zu kurz.

Ach ja, ich liebe klassische Musik, Ballett und Tanz.

Fernsehsendungen wie "Wetten dass...", sich gegenseitig übertreffende Volksmusiksendungen und noch so manch anderer "TV-Krimi-Unsinn" berühren mich in keiner Weise... Mal ab und an Nachrichten  gucken - das war es dann schon.   Internet macht ja vieles möglich.

Radfahren ist eine meiner großen Leidenschaften - egal ob Sommer oder Winter, Herbst oder Frühling - Regen, Schnee oder Sonnenschein - ich fahre in die Landschaft oder auch nur durch die Stadt Falkensee. Mein Fotoapparat ist immer dabei...

"Hausfrau"  und "Gärtnerin" bin ich auch noch, 200 qm Wohnfläche wollen gepflegt sein und meinen "Putzfimmel"  muss ich ausleben.  Die Nähmaschine vermisst mich manchmal.  In der Vergangenheit habe ich Blusen, Kleider, Kostüme, Kindersachen, uvm. selbst genäht und habe die Familie "bestrickt" und für schönes Tischambiente auch Decken gestickt. Heute fehlt die Zeit dazu.  Ab und an wird die Nähmaschine nur noch für einfache Arbeiten "strapaziert"...

Den Garten (800 qm) bearbeiten und pflegen wir gemeinsam, aber die zeitaufwändige  "Kleinarbeit" (Frühbeet bepflanzen, Blumenzwiebel Stecken, Rosen beschneiden, Beete pflegen, Hacken, Umgraben, Stauden teilen usw. ) bleibt doch bei mir hängen. Männe ist für großen Aufgaben (Rasen mähen, Grillen und Maulwürfe bekämpfen usw.) zuständig.

 

Nur das Kochen ist nicht meine Welt, mein lieber Mann ist  "Einkäufer",  "Chefkoch" , "Grillmeister". Geschirr spülen und Küche reinigen - das ist dann meistens mein Part nach dem "Kochfest".

Ein Tag hat eben nur
24 Stunden...
Oftmals wünschte ich mir einen längeren Tag, um alle Aufgaben zu erledigen und die vielen Ideen umzusetzen...
Sollte ich an diesem Kurs
teilnehmen? Meine Clubfreundin meinte es nur gut und bat um ein bissel "Kürzertreten"
Sie hat ja Recht - Danke 

Ich hatte das große Glück, bis zu meinem 65. Lebensjahr beruflich tätig zu sein - also immer voll in Aktion. Und dann plötzlich aufhören ? Nein, das war und ist nichts für mich. Im Frühjahr 2008 fand ich eine Kleinanzeige in der Tagespresse: Der Seniorenbeirat der Stadt Falkensee sucht für die Durchführung von Computerkursen für Senioren/Innen Moderatoren. Das war´s, ich hatte wieder eine Aufgabe, eine ehrenamtliche! (kein Honorar). Seit Mai 2008 "unterrichte" ich Senioren/Seniorinnen  im Umgang mit dem PC (Software, Hardware, Internet usw.).

 Kant-Schule


Seit 2010 steht uns für die Durchführung der Kurse ein gut ausgestattetes PC-Kabinett mit Flachbildschirmen und interaktiver Leinwand  in der Oberschule Falkensee zur Verfügung. Die PC´s mit "XP" nutzen wir nicht mehr. Die Kursteilnehmer bringen ihre mit Win 7 oder Win 8  bestückten Laptops mit.   Die Kurse erstrecken sich über einen Zeitraum von 10 - 12 Wochen, mit wöchentlich 1,5 Stunden Unterricht am Block. Weil der Bedarf sehr groß war, habe ich anfangs insgesamt 6 Kurse pro Jahr  durchgeführt.  

Seit 2014 führe ich nur noch einen Herbstkurs  (Oktober - Februar/März) durch.

Der Themenplan wird am ersten Kurstag mit allen Teilnehmern abgestimmt, spezielle Wünsche werden selbstverständlich berücksichtigt.

Ich stelle immer wieder mit Freude fest, dass unsere Senioren/Innen großes Interesse zeigen, die digitalen Medien zu verstehen und mit diesen umgehen zu können. Oma und Opa hören eben nicht auf zu lernen, denn sie möchten den Kindern und Enkelkindern in dieser Beziehung nicht nachstehen.

PC-Hardware, Betriebssysteme, Word, PowerPoint, Internet, digitale Kamera - das sind so die Hauptthemen der PC-Kurse. Excel-Kurse und Kurse in der Bildbearbeitung habe ich auch schon mehrfach gegeben. Der Bedarf hält sich bei diesen Themen in Grenzen...

 Die unterschiedlichen Betriebssysteme und Softwareprogramme auf den Laptops machen den Unterricht nicht gerade leichter - ich "springe" von  Laptop zu Laptop, um die vielen einzelnen Fragen zu beantworten und Hinweise zur Bedienung zu geben. 

Zum Ende eines jeden Kurses haben alle Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat, unterschrieben auch vom Seniorenbeirat der Stadt Falkensee erhalten. Bis Ende 2013 habe ich das gesamte Kursprogramm in Form von Tutorials und PowerPoint- Präsentationen auf CD gebrannt. Diese Art des "Nachschlagewerkes" ist nicht mehr gefragt. Gewünscht wird eine schriftliche Arbeitshilfe zum jeweiligen Thema - den Wünschen bin ich nachgekommen und druckte für jeden Teilnehmer die notwendigen  Unterlagen aus. So kann sich jeder gezielt zusätzliche Notizen machen... Oftmals schreibe ich diese Anleitungen für  unterschiedliche Softwareversionen (z.B. für MS Word 2003 und 2010,  und auch  für Open Office)

Auch die PC-Kurse an der Oberschule in Falkensee haben ein Ende gefunden - irgendwann schafft man das alles nicht mehr.

Für eine kleine Gruppe PC-Interessierter Senioren/Innen führe ich im Kulturhaus Falkensee  jeden  zweiten Mittwoch von 10 - 12 Uhr Kurse durch. Diese Kurse sind mehr ein Geben und Nehmen - wir kennen uns schon lange und jeder lernt von jedem - inzwischen haben sich kleine Freundschaften zwischen den Kurs-Teilnehmern entwickelt.  Sie unterstützen sich auch gegenseitig während des Kurses - diese kleine Runde ist auch für mich sehr interessant und macht Spaß... Zwei "neue" Falkenseerinnen haben wir im Oktober 2015 in unsere Mitte aufgenommen.  Ich freue mich auf diese kleinen Kurse. Im Januar 2017 geht es weiter bis März. Anfang Oktober 2017 geht es wieder los... wir sind "mittendrin" - es macht Spaß wie immer.

Und wieder "Zuwachs":  Seit Januar 2017 kommen zwei PC-interessierte Falkenseer zum "Lernen" am Computer jeden Freitag von 10 - 12 Uhr ins Kulturhaus. Hier können wir den Computerraum nutzen. Seit September 2017 habe ich wieder Anfragen nach Kursen vor Ort erhalten. Ich fahre zu den Leuten hin und erkläre und helfe am Laptop, der oftmals in der Küche steht...

   Auch das Rentnerleben bringt viel interessante Abwechslung, wenn man es will...


      nächste Seite: nur Natur